TPM 2.0 und Windows 7

Manchmal muss ich auf aktuellen Hardwareplattformen Problemstellungen mit älteren Betriebssystemen nachstellen. Warum man auf die Idee kommt, mit einem modernen Rechner zum Beispiel Windows 7 laufen zu lassen? Im CAD-Bereich (und natürlich anderswo) hat es Programme, dies sonst nicht beziehungsweise nicht ohne Bug lauffähig sind und so macht man das Spagat aus leistungsfähiger Hardware und alten Betriebssystemen.

Wenn jetzt aber TPM 2.0 auf der Hardware verbaut ist und man die Funktionen gerne nutzen möchte, steht dem ein unbekanntes Gerät im Gerätemanager im Weg. Selbst wenn alle Treiber korrekt installiert sind, wird sich dies nicht ändern.

Um TPM 2.0 mit Windows 7 beziehungsweise Windows Server 2008 R2 nutzen zu können, ist ein KB von Microsoft notwendig. KB2920188 ist bei Microsoft zu beziehen. Installation, Reboot und das „unbekannte Gerät“ ist ein funktionsfähiger TPM 2.0-Chip.

Achso: Besonders schön an dem KB ist, dass keinerlei Prerequisites zwingend vorhanden sein müssen. Also einfach Installation starten, ca. 2-5Minuten warten und neustarten.